26. Juni 2015

Rentenexperte der Linken Matthias W. Birkwald am 25.06.2015 in Aschaffenburg

Nachbetrachtungen zur Veranstaltung:
Bei der gesetzlichen Rentenversicherung liegt es an vielen Stellen im Argen. Die Rentnerinnen und Rentner bekommen immer weniger Rente. Das ist gewollt mit den seit 2001 eingeleiteten Gesetzesänderungen. Die Renten sinken und sinken von Jahr zu Jahr weil es von der politischen Mehrheit so gewollt ist. Diese politische Mehrheit repräsentieren die CDU/CSU, die SPD und auch - leider- Die Grünen. Früher noch von der FDP. Im Jahre 2001 hat der Gesetzgeber sich vom Ziel, dass die gesetzlichen Renten den Lebensstandard im Alter sichern sollen verabschiedet und einen Systemwechsel (Paradigmenwechsel) eingeleitet. Einzig und allein die Linke will wieder zurück zu diesem Ziel. Leider ist dieses Kernproblem auch bei dieser Veranstaltung nicht klar herausgestellt worden. Diesen "Kern" hätte der Fachreferent des DGB herausstellen müssen.